Press and critics

Stimmen zu "Der Traumwolf"

"Überzeugend spürt der erfolgreiche Sachbuchautor in seinem ersten Bilderbuch dem Phänomen des Träumens nach. All dies wäre für sich schon interessant, die Bilder von Stefanie Harjes jedoch machen das Buch zu einem traumhaften Hingucker."
Manuela Zöhrer, Süddeutsche Zeitung

Stimmen zu "Das All und das Nichts"

"Ein wunderbar zugänglicher Wegweiser durch das All"  –  Gerrit Stratmann, Deutschlandradio

"Stefan Klein erzählt wortgewaltig und bildreich seinen Mythos der modernen Naturwissenschaften, den er doch nicht als mystisch verstanden wissen will. (...) Wer ein wenig über die Gegenstände Bescheid weiß, die Klein kunstvoll varriiert, kann sich an interessanten Gedanken, starken Bildern und provozierenden Formulierungen freuen." – Sibylle Anderl, Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Ein Buch, das den Rätseln der Welt kenntnisreich auf den Grund geht." – Die ZEIT

"Überaus spannende Entdeckungsreisen bis zum Rande unserer Vorstellungskraft  – und noch darüber hinaus. (...) Klein schreibt in einem eleganten, fast schon poetischen Stil, der die Kluft zwischen den zwei Kulturen von Naturwissenschaften und Literatur mühelos überbrückt." – Klaus Taschwer, Der Standard, Wien

"Der Autor erzeugt diese Einsichten in einer meisterhaft leicht erscheinenden, unmittelbar einleuchtenden Sprache, die ganz auf Jargon verzichtet. So kann nur jemand schreiben, der seinen Gegenstand so tief verstanden hat, dass er klar und einfach darüber berichten kann. Dieses Buch ist ein großer Gewinn" – Matthias Bartelmann, Sterne und Weltraum

"Geschichten über Raum und Zeit gibt es viele. Diese hier ist eine ganz besondere. (...) Klein schreibt klar, verständlich, unterhaltsam. Und er kommt zu verblüffenden Erkenntnissen" – HAZ

"Der erfolgreiche Wissenschaftsjournalist Stefan Klein führt besonders gut zu besonders kniffligen Fragen. In „Das All und das Nichts“ etwa zu der: „Wie kommen Teilchen, die keine Ausdehnung haben, zu ihrer Masse?“ Die Antwort hat etwa mit den Higgs-Teilchen zu tun und ist damit der Grund, warum in der Schweiz für viele Milliarden ein riesiger Teilchenbeschleuniger gebaut wurde. Gottesteilchen und so. Schon mal gehört? Jetzt, bei Klein, kann man’s auch verstehen."  – Augsburger Allgemeine

"Klein erzählt in anschaulicher Sprache vom Urknall, von der Entstehung der Planeten, von dunkler Materie und vom Vergehen der Zeit. (...) Er demonstriert, wie sich mit jeder neuen wissenschaftlichen Erkenntnis – sei sie noch so bahnbrechend – doch sofort wieder unendlich viele neue Fragestellungen ergeben. Und die Antworten übersteigen oft das, was wir uns auch mit allergrößter Phantasie vorstellen können." – MDR (Sachbuch-Empfehlung)

"Klein weiß ungemein plastisch und anschaulich die kom­pliziertesten Zusammenhänge zu entwickeln." – Der Freitag

"Eines der faszinierendsten Sachbücher, die derzeit auf dem Markt sind (...) Stefan Klein wollte mit "Das All und das Nichts" nicht die xte Version zum Kosmologischen Standardmodell schreiben: Er legt vielmehr wert darauf, den Leser staunen zu lassen und zu verzaubern, seine Neugier zu wecken, die Bewunderung für das Universum, dessen Teil wir sind. Das All, davon ist der Autor überzeugt, wird umso wundervoller, je mehr der Mensch begreift.
Natürlich schreibt auch er von Lichtgeschwindigkeit, Relativitätstheorie und Quantenmechanik, vom Laplaceschen Dämon, vom Higgs-Feld und der Unmöglichkeit der Zeitumkehrung. Aber er geht anders heran: phantasievoll, manchmal sehr persönlich, mit dem Abschweifen von der "harten" Physik zur "weichen" Erzählung im rechten Moment. Genau das macht dieses Buch so begeisternd und lesenswert." – Dagmar Röhrlich, Deutschlandfunk

"Eine meisterliche Leistung."  – Kathrin Meier-Rust, NZZ am Sonntag

Quotes on "We All Are Stardust"

"The dazzling clutch of scientific minds caught in mid-thought here makes for a read that provokes thought in its turn. Delights abound." –Nature

“[Klein’s] interview subjects explain their science clearly and display their passions vividly, making this an engaging introduction to a great breadth of scientific topics.”—American Scientist

"Whatever the subject, Klein elicits both neat explanations and entertaining stories and insights. If you want to get a glipse of the workings of some great minds - this book is for you.  – BBC

"Erudite and elegant. [...] Wholly magnificient." brainpickings.org

 

Quotes on "Leonardo"

"A really accessible, wide-ranging discussion of just how amazing Leonardo Da vinci was and what it means for us today" – Tim Harford, Financial Times

"Leonardo da Vinci has so long been sanctified that it's easy to forget he was human. Fortunately, Stefan Klein paints a fresh portrait rather than further gilding an already blinding lily" – The Washington Post

“Leonardo’s Legacy tracks the many creations of Da Vinci, and parallels them with key events in Leonardo’s life, weaving a tapestry of inventive motivation for the ultimate Renaissance Man, all while posing thought-provoking questions…The book has some exceptional moments…it will provide an enjoyable look at the mind of an icon.” – San Francisco Book Review

“Truly encompassing (...) A must read for anyone who has even the slightest interest in the intellect of Leonardo da Vinci.” – New York Journal of Books

 

Quotes on "Time"

“[The Secret Pulse of Time] presents a rich landscape, full of interesting detail you will be talking about later in the pub or round the dinner table.”—Financial Times

"A clever book (...) Read it!"
Stern Magazine on "Time"

“Time is a fundamental component of the mind and the brain. Our experience of the passing of time varies dramatically, and yet precise timing is crucial for communication between nerves in the brain. In this book Stefan Klein presents a most engaging account of the latest research on all these aspects of time. We all want to use our time better. Reading this book would be a good start to this endeavor.” —Chris Frith, author of Making up the Mind

Quotes on "The Science of Happiness"

Stefan Klein explains in a thrilling and illustrative way the complex biochemical basics of what we experience as delight, desire, love, lust and friendship on the surface of our organisms. 
Die Welt on "The Science of Happiness" 

Very worth reading.
Frankfurter Allgemeine Zeitung 

“When you’ve finished reading this book, the inside of your head will look different,” promises Stefan Klein. And he’s right. 
Der Spiegel 

It is an extremely well-written, easy-to-read and expertly researched book on a theme which has long been begging for pop-science treatment. The author is one of Germany’s leading popular science writers and enjoys a very high reputation throughout Europe. 
Alison Abbott, Nature Magazine 

Stefan Klein’s  "The Science of Happiness" is a summary of knowledge that could fill entire libraries: why and how the good feelings are produced. The result is no manual with cheap tricks but a tool for self-recognition. 
Stern